07.02.2017

ein jahr zuvor

mein lieblingsnachthemd habe ich in indien gelassen.

ein jahr zuvor saß ich in anderen räumen.
was ist passiert? ein resümee.

1 ich habe gelernt, lügen als wahrheiten zu akzeptieren, dabei nicht zu vergessen, dass es lügen sind.
2 ich habe gelernt, künstliche distanzen herzustellen und zu akzeptieren
3 ich füttere meinen kopf wieder, dennoch stehe ich still. aber ich kämpfe dagegen an, ja.
4 ich kann lieben.
5 ich kann mich lieben.
6 ich bin ein unabhängig agierendes individuum und zwischen den mauern bin ich frei.
7 wir bewegen uns in blasen.
8 diese zu verlassen lässt uns staunen.
9 die energie, welche täglich fließt, ist ungeheuerlich.
10 ihr habt mich gerettet. alle miteinander.

es ist schön hier, zwar ist es winterdeutschland und die graue wolkendecke lässt nicht einmal erahnen, ob es voll-oder halbmond ist, zwar peitscht der wind ins gesicht und gräbt unter die mäntel, aber es ist schön in euren gesichtern.
"ich freue mich auf den sommer", sagen wir alle zwei-drei tage.
daneben läuft das leben, mal tragisch, mal komisch mal innerhalb, mal außerhalb unseres kosmos.
"es ist gut, gerade." das sagt er zu mir.
"es ist gut, zu sehen, was ich alles habe." das sagt sie zu mir.
"du bist schön. ich habe dich gern." das ist das, was ihr versteht, was er zu mir sagt.

und dir, alles gute zum geburtstag. wer würde es denn glauben, würde es uns der kalender nicht sagen, es ist schon ein jahr her.

Kommentare:

claire hat gesagt…

Ich freue mich immer dich zu lesen!

jacki de ripper hat gesagt…

hach ja ich liebe wie du schreibst

xx

jacki de ripper hat gesagt…

hihi na klar. Ich bin halt auch nicht der fleißigste Kommentierer (was :D?) und auch immer spät dran und les angefallene Posts nacheinander ab. ich studiere in aachen an der fh. hab mich damals (lol) an fünf unis beworben, weil ich sichergehen wollte, dass ich irgendwo lande, haha. danke, danke! das freut mich! och ja mir gehts gut und dir? :) ich hoffe meine vorsätze klappen mal, dann gibts aufjedenfall mehr dazu!
UND JA BLOGGER IST TOT. kotzt mich sooooo an auwei, am besten nicht drüber reden, sonst artet das in einer gesellschaftskritik aus, an einer gesellschaft, die nur noch zeit hat zu liken statt zu sprechen, zu schaune statt zu lesen ..

blablalbla, grüüüüüße

xx